weitere Texte (8)

 

Allgemeine Begriffe und großer Dünkel sind immer auf

dem Wege, großes Unheil anzurichten.

JWv Goethe, gefunden bei zitate-aphorismen.de

 

 

Lernen ist nur möglich, wenn es keinen Zwang

irgendwelcher Art gibt.

Krishnamurti

 

 

Es gibt Leute, welche das Leben den Menschen erschweren

wollen, aus keinem anderen Grunde, als um ihnen hinterdrein

ihre Rezepte zur Erleichterung des Lebens, zum Beispiel ihr

Christentum, anzubieten.

Friedrich Nietzsche

 

 

Die Erwachsenen begehen eine barbarische Sünde, indem

sie das Schöpfertum des Kindes durch den Raub seiner

Welt zerstören, unter herangebrachtem, totem Wissensstoff

ersticken und auf bestimmte, ihm fremde Ziele abrichten.

Robert Musil, gefunden bei zitate-aphorismen.de

 

 

Solange noch geglaubt wird, dass Unterscheidungen existieren,

ist es unmöglich, Befreiung zu erlangen.

Hui Hai

 

 

Das Leben ist schwächer als der Tod, und der Tod ist schwächer

als die Liebe!

Khalil Gibran, gefunden im ZDFtext

 

 

Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in Demut wandle.

JWv Goethe

 

 

Die Arbeit eines Zazen-Menschen besteht darin, das Leben

so zu gestalten, dass es seine praktische Funktion erfüllt.

Dogen

 

 

Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens

kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.

Albert Einstein

 

 

Es ist weniger anstrengend, jemandem den Verstand streitig

zu machen, als zu versuchen, ihn zu verstehen.

J. F. Bloberger

 

 

Dass es nichts zu erreichen gibt, sind keine leeren Worte,

sondern die allerhöchste Wahrheit.

Huang-Po

 

 

Das aussagbare Tao ist nicht das ewige Tao. Der nennbare

Name ist nicht der ewige Name.

Lao-Tse

 

 

Konzentration kann man lehren, doch Aufmerksamkeit

kann nicht gelehrt werden, ebenso wie es nicht möglich ist,

Freiheit von Angst zu lehren.

Krishnamurti, gefunden bei zitate-aphorismen.de

 

 

Wenn es keine Vergleiche gibt, dann steht die höchste

Befähigung des Gärtners auf der gleichen Stufe wie die

höchste Befähigung des Wissenschaftlers.

Krishnamurti, gefunden bei zitate-aphorismen.de

 

 

Wer am Heiligen hängt, das Gewöhnliche aber verachtet,

der treibt im Meer von Geburt und Tod. Lasst ab vom

Unterscheiden, von den Formen, schon habt ihr, ganz von

selbst, das Dao.

Linji, gefunden bei zen-guide.de

 

 

In unserer Welt der Erscheinungen existiert einzig das

Gesetz von Ursache und Wirkung, dessen Erkenntnis

dazu führen sollte, mit Umsicht zu handeln.

Taisen Deshimaru, gefunden bei zen-guide.de

 

 

Schönheit ist jener Zustand, in dem der Geist in der

Leidenschaft der Einfachheit den Mittelpunkt des Selbst

verlassen hat.

Krishnamurti, gefunden bei zitate-aphorismen.de

 

 

Die Kehrseite des christlichen Mitleidens am Leiden des

Nächsten ist die tiefe Beargwöhnung aller Freude des

Nächsten, seiner Freude an allem, was er will und kann.

Friedrich Nietzsche, gefunden bei zitate-aphorismen.de

 

 

Erst wenn du ganz lebendig bist und nicht mehr gefangen

und eingesperrt werden kannst, hast du eine gewisse

Unabhängigkeit. Dann kannst du den ganzen Tag lang

in der gewöhnlichen Welt sein, ohne dass sie Einfluss auf

dich gewinnt.

Mi-an, gefunden bei zen-guide.de

 

 

Denke dir einen leidenschaftlichen Spieler. Erwacht die

Lust in ihm, so ist es, als hinge sein Leben an ihrer

Befriedigung; ist er aber imstand, zu sich selbst zu sagen:

"In diesem Augenblick will ich nicht, erst in einer Stunde",

so ist er geheilt.

Søren Kierkegaard, gefunden bei zitate-aphorismen.de

 

 

Nur wer sich nicht auf den Gegensatz von Gut und Böse

festlegen lässt, der kann ein Übender des Weges genannt

werden.

Mazu Daoyi, gefunden bei zen-guide.de

 

 

Wenn ihr echtes, wahres Sehen und Verstehen erlangt,

können Gedanken und Tod euch nichts anhaben - ihr seid

frei, zu gehen oder zu bleiben.

Linji, gefunden bei zen-guide.de

 

 

Jedes große Buch atmet diesen Geist aus, der die Schicksale

einzelner Personen liebt, weil sie sich mit den Formen nicht

vertragen, die ihnen die Gesamtheit aufdrängen will.

Robert Musil, zitate-aphorismen.de, gefunden bei psp.tao.de

 

 

Wenn ein Tempel oder ein Symbol oder ein Bild Dir hilft,

die Göttlichkeit in Deinem Inneren zu erkennen, dann

nutze es. Nimm Dir zweihundert Bilder, wenn Du willst.

Wenn bestimmte Formen und Formulierungen Dir helfen,

das Göttliche zu verwirklichen, dann nutze sie in Gottes

Namen. Nutze auf alle Fälle jegliche Mittel, jegliche Formen,

jegliche Tempel und jegliche Zeremonien Deiner Wahl, um

Dich näher an Gott bringen zu lassen. Aber streite nicht

darüber - in dem Augenblick, da Du streitest, gehst Du

nicht mehr Gott entgegen, sondern rückwärts auf die

Bestien zu.

Swami Vivekananda

 

 

Die Morgenstunde hat Dir Geheimnisse zu erzählen - schlaf

nicht wieder ein. Das Tor zwischen den Welten ist weit und

es ist offen - schlaf nicht wieder ein.

Rumi, Meditation, zitate-aphorismen.de

 

 

 

Bibelstunde: Narrenrede, Zunge, Sklaven, Seele, Stundenbuch .....

 

Koranschule: Liste der Suren, Yā-Sīn

Mohammed würde den Islam nicht wiedererkennen

ZEIT - 30.10.2020 - Islamismus - Der Islamismus hasst alles, was Linken heilig ist

derstandard - 10.11.2020 - Muslimbruderschaft: Die islamische Antwort auf die Moderne

Qantara - 25.06.2015 - Goethe und der Islam - Religion hat keine Nationalität

ORF - 31.12.2020 - Legenden - Dschinn: Grüße aus der Parallelwelt

 

Wenn "Religion" krank macht, ......

Seelische und/oder strukturelle Gewalt scheinen der

"Normalfall" bei den Religionen zu sein.

 

 

 

Es gibt den Therapeuten, der als heilgeworden einen

Menschen ansieht, der, von einer akuten Störung befreit,

'wieder in Ordnung' ist, lebensfroh, leistungsstark und

kontaktfähig in der Welt. Ein anderer wird als wirklich heil

erst den Menschen gelten lassen, der zu seinem 'Wesen'

hingefunden hat, das heißt zu der Weise, in der ein über-

weltliches Sein in ihm anwesend ist und in dieser Welt Gestalt

finden möchte im wahren Selbst. Heil ist dann nur der Mensch,

der als Person durchlässig geworden ist für sein Wesen und in

ihm das Sinnzentrum und die unversiegbare Quelle seines

Lebens gefunden hat, eine Quelle, die heilsam und verwandelnd

gerade auch im Leiden fließt.

Karlfried Graf Dürckheim (1978): Erlebnis und Wandlung.

Seite 13

 

 

Dorn und Disteln stechen sehr, falsche Zunge noch viel mehr;

doch will ich lieber durch Distel und Dorn waten, als mit

falschen Zungen sein beladen.

gefunden an der Fassade eines Hauses in der Frankfurter Neuen Altstadt

 

 

Hüte dich vor dem Entschluss, zu dem du nicht lächeln kannst.

Heinrich vom Stein, gefunden im ZDFtext

 

 

Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt.

Franz Kafka, gefunden im ZDFtext

 

 

Ohne Worte



 

gefunden bei cheesebuerger.de

 

 

Er hätte gehört und nicht manipuliert werden müssen.

Geistige Helferleins, vermutlich über mich, 22. Nov. 2019

 

 

 

Zum Corona-Virus / SARS-CoV-2 / Covid-19

... Wie oben, so unten. ...

Zusatz für Herrn Trump und Ähnlinge:

Es heißt nicht: Ich/Wir oben, Du/Ihr unten.

Der Fisch stinkt vom Kopf her.

Das, was FFF gefordert hat, ist eingetreten:

schnelle Herabsetzung einiger Umweltbelastungen.

Hat da wer die Reset-Taste gedrückt?

Anstoß eines inneren Heilungsprozesses - für alle?

Insbesondere für die so genannte Spaßgesellschaft?

 

Interessant ist die Sinnfrage des Virus:

Welchen Sinn macht es, welche AusWirkungen hat es.

Hinterfragen des Symptomatik, des Verhaltens, der

Reaktion der Menschen. Das Virus als Ergebnis spiritueller

Krankheit, der Allmachtsphantasien der Menschen, des

Tuns der Menschen, seiner Gottesferne? Deswegen beten,

heißt, Verantwortung an Gott delegieren wollen.

 

Interessante Zeitungs-, Internetartikel:

---> Sammlung unter TexteCV.

 

noch Fragen:

religionsübergreifende Erkrankungen, gibt es Personen-

gruppen, die nicht von dem Virus betroffen sind? Vllt.

die Amish oder die Andamaner oder gar die Scientologen

oder die Urchristen?

 

Antworten:

Interessant, welche Antworten die Menschen(Gruppen),

Wissenschaftler, Religionen, Politiker, Medien haben.

Zusatz für die US-Amis: das Virus lässt sich nicht erschießen.

Hört endlich auf die (Um)Welt zu vergiften - die Luft,

das Wasser, die Erde und mit der Atomkraft auch das Feuer.

Und also sprach das Corona-Virus: "Piep, piep, piep - ich

hab' euch alle lieb".

 

Überlegungen:

Unter (kollektiven) karmischen Anschauungen scheint

das Corona-Virus Sinn zu machen.

 

 

 

Achtsamkeit

YouTube-Video - Jon Kabat-Zinn: Achtsamkeit – die neue Glücksformel? | Sternstunde Philosophie | SRF Kultur

 

 

Richte jede deiner Taten, jedes deiner Worte

so ein, dass durch dich in keines Menschen

freien Willensentschluss eingegriffen wird.

Rudolf Steiner, Wie erlangt man Erkenntnisse

der höheren Welten, Kapitel Innere Ruhe

 

 

Die Gefühle dort lassen wo sie hingehören.

woherauchimmer

 

 

Drei Schritte tue nach innen, dann den nach außen.

Rudolf Steiner

 

 

Y

Michael Ende, Die Unendliche Geschichte

 

 

Die Welt war krank. Die Welt ist krank.

Die Welt will krank bleiben.

woherauchimmer, 19.09.2020

 

 

Keine wahre Liebe ohne Gerechtigkeit und

keine wahre Gerechtigkeit ohne Liebe.

aus TV-Film "Das Tal der Mörder". 26.10.2020, ZDF

 

 

Es muss von Innen heraus stimmen.

Gerhard P.

 

 

Wenn in der Begegnung zwischen Menschen

die Wirklichkeit des Wesens anklingt, gewinnt

die Stille zwischen den gesprochenen Worten

an Gewicht. Der Ton der Stille wird hörbar, das

Unausgesprochene zwischen dem Gesprochenen,

das Schweigen zwischen den Tönen. Die Worte

geben der Stille hren Gehalt und die Stille den

Worten das Leben.

Karlfried Graf Dürckheim (1896-1988)

 

 

Religionisierte Spiritualität - spiritualisierte Religion.

 

 

Suche den Buddha außerhalb deines eigenen Geistes,

und der Buddha wird der Teufel.

Dogen

 

 

Jetzt stinkt - der Fisch - noch mehr - vom Kop - fe her.

23.03.2021, 27.06.2021